Rückblick auf das Kick Rechts weg 2015

Auch in diesem Jahr blieben die Spielerinnen und Spieler nicht von einigen Regenschauern verschont. Aber diese haben mittlerweile Tradition beim Kick Rechts weg und schrecken niemanden ab.

So wurde erneut auch dem Vorplatz des Kulturbahnhofes nach den Regeln des Straßenfußballs gekickt- gespielt wurde ohne Schiedsrichter_innen- und die insgesamt 28 Teams waren mit sehr viel Elan, aber auch mit einer großen Portion Fairness und Spaß dabei.
In der Altersklasse Unter 16 gewann das Team Jugendzentrum Brückenhof I vor dem FC Hayvan und dem Anne-Frank-Haus.
Bei den Älteren Über 16 belegte das Sportcamp Brückenhof den ersten Platz, gefolgt von ZTDE und Sportcamp I.
Für diese Platzierungen mussten die Teams jedoch nicht nur beim Kicken erfolgreich sein: Beim Kick Rechts weg geht es auch immer um klare antirassistische Statements und um verschiedene Bildungsangebote rund um das Turnier. So haben die Teams auch im Rahmen eines Action Bounds – eine Art Schnitzeljagd per Smartphone- Fragen zum Thema Antirassismus, Zivilcourage und zur Widerstandsgeschichte im zweiten Weltkrieg beantworten und konnten so ebenfalls wertvolle Punkte für die Turnierwertung sammeln.
Das Organisationsteam des Kick Rechts weg hatte auch viel Spaß, bedankt sich bei allen Teilnehmer_innen für die faire Veranstaltung und freut sich auf das Kick Rechts weg 2016!
Wir bedanken uns bei der Well Being-Stiftung und bei der Deutschen Bahn für die Unterstützung!

Kontaktadresse
Kasseler Jugendring e.V.
Mühlengasse 1
34125 Kassel

Tel: 0561 - 57 39 98
Fax: 0561 - 57 39 99
Wir bei Facebook

Wir bei Twitter

Follow Me on Twitter