Neues Mädchenzentrum „Malala“ eröffnet in Kassels Innenstadt.

In Kassel entsteht ein neues Mädchenzentrum in der Mittelgasse 22. Am 05.März 2014 eröffnet die Trägergemeinschaft 1. Mädchenhaus Kassel 1992 e.V. gemeinsam mit dem Kasseler Jugendring e.V. das Mädchenzentrum „Malala“ mit einem Sektempfang. Die Mädchen werden die Räume am Freitag den 07. März von 15.00 – 19.00 Uhr mit einem Mädchenfest erobern.
Das reguläre Programm startet am 11.03.2014.

Das neue Kasseler Mädchenzentrum „Malala“ wird nach der heute 16 jährigen Malala Yousafzai benannt, die sich in Pakistan für das Recht von Mädchen auf Bildung eingesetzt hat und 2012 in einem Schulbus von Taliban beschossen und beinahe getötet wurde. 2011 bekam sie den ersten Friedenspreis der pakistanischen Regierung für ihren Einsatz für das Recht der Mädchen auf Bildung. Am 12. Juli 2013, ihrem 16. Geburtstag, sprach sie vor der Jugendversammlung der UNO. Vor ein paar Tagen ist sie für ihren unerschrockenen Kampf erneut für den Friedensnobelpreis nominiert worden.

Stadträtin Anne Janz, Dezernentin für Jugend, Schule, Frauen und Gesundheit wird das Mädchenzentrum gemeinsam mit den Vorständen der Trägergemeinschaft eröffnen.

Das Mädchenzentrum hat ab dem 11.03.14 dienstags bis freitags von 14.00 – 19.00 Uhr für alle Mädchen von 6 – 27 Jahren als Offener Treff geöffnet. Die Mädchen können chillen, quatschen, an Aktionen teilnehmen oder sich in einem Gespräch Unterstützung und Hilfe holen. Die Teilnahme an den Angeboten ist für Mädchen und junge Frauen kostenlos. Das Mädchenzentrum wird finanziell unterstützt von der Stadt Kassel.

Termin: Mittwoch, 05. März 2014 um 15.30 Uhr,
Ort: Mittelgasse 22, 34117 Kassel
die Eröffnungsrede von Jugenddezernentin Anne Janz ist um 16 Uhr.

Herzliche Grüße

Stefanie Burmester und Christiane Reich

Kontaktadresse
Kasseler Jugendring e.V.
Mühlengasse 1
34125 Kassel

Tel: 0561 - 57 39 98
Fax: 0561 - 57 39 99
Wir bei Facebook

Wir bei Twitter

Follow Me on Twitter