Nazis in Kassel … gibt es die hier überhaupt?

Nazis in Kassel … gibt es die hier überhaupt? Die Frage stand im Mittelpunkt der Veranstaltung „Neofaschismus in Kassel“, mit welcher der Kasseler Jugendring, die DGB-Jugend und die Falken nach der Sommerpause wieder mit der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „BUNT! Kasseler Jugendringe gegen Rassismus“ starteten.

Rund 40 Teilnehmende informierten sich bei der Veranstaltung am 30. August über das Thema Rassismus in Kassel.
Referentin Kirsten Neumann vom Mobilen Beratungsteam gegen Rassismus und Rechtsextremismus (MBT) startet mit einer Einführung in die lokalen Neonazistrukturen. Neben Kasseler Gruppierungen wie „Sturm 18“ und der Freie Widerstand ging Neumann ebenfalls auf rechte Gruppierungen im nordhessischen Umland sowie die Partei NPD ein. Ausführlich klärte sie die Anwesenden über häufig verwendete Symboliken und Zahlencodes auf, welche in der rechten Szene eine hohe Bedeutung haben.
Ein Überblick über beliebte rechte Bands sowie Klamottenmarken rundeten den Vortrag ab. Bei der abschließenden Diskussion ging es vor allem um die Frage, wie man mit rechten Strukturen in Jugendverbänden umgehen solle. Hierzu bot Inga-Kristin Thom, Bildungsreferentin des Kasseler Jugendrings, an, dass sich Betroffene jederzeit an den Jugendring wenden könnten. Es sei wichtig, dass sich niemand aus dem Vereinsleben zurückziehe, nur weil er keine Lösungsmöglichkeit sehe.
„Diese Veranstaltung war uns sehr wichtig“, so Falken-Bildungsreferentin Julia Bicker, „trotz der Betroffenheit die nach der Aufklärung des Mordes an Halit Yozgat herrscht , zeigt sich in unserer alltäglichen Bildungsarbeit , dass viele Menschen sehr wenig über die rechte Szene in Nordhessen wissen.“ Durch Unwissenheit entstünde häufig der Eindruck, dass in Kassel keine lokale Naziszene gäbe. „Daher ist unser oberstes Ziel, ständig weitere Aufklärungsarbeit zu leisten“, betont Julia Bicker weiter.
Neben dem Weltkindertag am 20.September, bei dem das Thema Vielfalt eine große Rolle spielen wird, geht die „BUNT!“-Veranstaltungsreihe Mitte Oktober mit einer Weltreise durch Kassel weiter. Die Veranstaltungsreihe endet am 21.November mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Extrem demokratisch? – Jugendverbände und die Extremismusdebatte.

Kontaktadresse
Kasseler Jugendring e.V.
Mühlengasse 1
34125 Kassel

Tel: 0561 - 57 39 98
Fax: 0561 - 57 39 99
Wir bei Facebook

Wir bei Twitter

Follow Me on Twitter