Kick rechts weg 2013

Bestes Fritz-Walter-Wetter beim Kick rechts weg 2013. Aber auch der strömende Regen konnte die zahlreichen Jugendlichen nicht von der Teilnahme am diesjährigen politischen Straßenfußballturnier abhalten und setzten damit ein Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus.

Neben der sportlichen Betätigung auf drei Soccercourts kam auch der politische Bildungspart nicht zu kurz. Neben einer Ausstellung zum Thema „Konzentrations-und Arbeitslager in Nordhessen“ ist das Organisationsteam in diesem Jahr neue Wege gegangen und hat die mittlerweile etablierte Quizwertung mit einem Mulit-Geocache verbunden. In den Spielpausen konnten die Teams daher mit Hilfe von GPS-Geräten an verschiedene Stationen rund um den Bahnhof gelangen und dort Fragen zur Kasseler Stadtgeschichte beantworten und damit zusätzliche Punkte für die Turnierwertung sammeln.

Am Ende des Tages belegten die Spieler_innen von Nord-City/Projekt Kontakt in der Altersgruppe „Unter 16“den ersten Platz, bei den Älteren über 16 Jahre konnten sich die Sparta Brückenhof durchsetzten.

Wir danken allen Organisator_innen und Teams, die trotz der Witterungsbedingungen durchgehalten haben. Ebenso möchten wir uns bei Thomas Flügge bedanken, der die Veranstaltung in Vertretung für Oberbürgermeister Bertram Hilgen eröffnet hat. Der Kasseler Sparkasse danken wir für die jahrelange Unterstützung.

 

Kontaktadresse
Kasseler Jugendring e.V.
Mühlengasse 1
34125 Kassel

Tel: 0561 - 57 39 98
Fax: 0561 - 57 39 99
Wir bei Facebook

Wir bei Twitter

Follow Me on Twitter