kinder- und jugendpolitische Forderungen

Stadtplatz statt Parkplatz: Der Weltkindertag am Entenanger

Das Spielfest am Weltkindertag war ein voller Erfolg. Über 200 Kinder haben den Entenanger zu einem wahren Spielplatz verwandelt.

Nachdem sich der Start noch leicht verzögert hatte, gab es nach den Grußworten von Schirmherr Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Stadträtin Anne Janz kein Halten mehr:

Laut und bunt ging es  bis 18 Uhr abends zu, die 19 Vereine und Verbände der AG Weltkindertag haben den Kindern und Jugendlichen ein abwechselungsreiches Programm geboten. Bei sportlichen Aktivitäten wie Klettern an der Kletterwand und Bewegungsparcours über Kinderschminken und Bastelangebote bis hin zum Stockbrot backen konnten sich die kleinen BesucherInnen austoben und Neues ausprobieren.

Die im Vorfeld durch die AG Weltkindertag formulierten kinder-und jugendpolitischen Forderungen wurden dem Oberbürgermeister präsentiert, welcher versprach, sich den Forderungen anzunehmen und sie nach besten Möglichkeiten umzusetzen.

Gut beschäftigt waren die Jugendlichen der „Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken“ mit ihrem Filmprojekt. Sie konnten im Laufe des Tages viele VertreterInnen aus Politik und Verwaltung zu den kinder-und jugendpolitischen Forderungen interviewen und Impressionen des Spielfestes festhalten.

Für ausreichend Verpflegung sorgten die Pfadfinder der „Royal Rangers“, die im Foyer der Jugendbücherei die gespendeten Brötchen des Brotgarten und die Obst- und Gemüsespenden der Markhalle verteilten.

Da auch das Wetter mitgespielt hat war es ein rundum schöner Tag und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Abschließend der Dank an unsere Sponsoren, ohne deren Unterstützung das Spielfest  in dieser Form nicht möglich gewesen wäre: Brotgarten, Markthalle Kassel und Landwehr & Schultz.

Kinder- und jugendpolitische Forderungen zum Weltkindertag 2011

Am 20. September ist Weltkindertag!

Natürlich gibt es in an diesem Tag in Kassel traditionell ein Spielfest. In diesem Jahr sind wir von 14 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz am Entenanger.

Aber es gibt nicht nur ein Spielfest.  Am Weltkindertag nehmen sich die Politiker_Innen Zeit, um sich die Wünsche, Ideen und Forderungen von Kinder und Jugendlichen anzuhören.

Aus diesem Grund werden in jedem Jahr auch kinder- und jugendpolitische Forderungen aufgestellt, in diesem Jahr lauten sie:

1. Stadtplatz statt Parkplatz Entenanger: Wir fordern mehr innenstadtnahe Plätze mit Aufenthaltsqualität für alle Generationen.

2. Kinder haben was zu sagen: Wir fordern, dass die Meinungen von Kinder und Jugendlichen bei allen sie betreffenden Bauvorhaben in Zukunft noch stärker berücksichtigt werden und der Bürgermeister ihnen erklärt, wie und wo er sicht dafür einsetzen will.

3. Vom Schulhof zum Spielhof: Wir fordern, dass sämtliche Schulhöfe auch außerhalb der Unterrichtszeiten auch an den Wochenende und in den Ferien als Spielflächen für Kinder nutzbar sind.

Euch fallen noch andere Ideen und Forderungen ein? Kein Problem… während des Spielfests wird ein „Videozelt“ aufgebaut werden, in dem eine Gruppe Jugendlicher die Politiker_Innen zu den Forderungen interviewen wird. Aber das Wort soll nicht nur die Erwachsenen haben. Auch ihr könnt eure Forderungen vor der Kamera präsentieren. Im Anschluss an den Weltkindertag wird aus diesem Beiträgen ein kleiner Film zusammengeschnitten. Wenn ihr nicht so gerne vor der Kamera stehen wollt könnt ihr eure Ideen auch an unsere „Wunschpinnwand“ schreiben. Also, kommt einfach vorbei!

Kontaktadresse
Kasseler Jugendring e.V.
Mühlengasse 1
34125 Kassel

Tel: 0561 - 57 39 98
Fax: 0561 - 57 39 99
Wir bei Facebook

Wir bei Twitter

Follow Me on Twitter