Bildungsurlaub

Give me five! Fünf Tage, die den Kopf verändern

Hessischer Jugendring informiert beim Hessentag in Oberursel über Bildungsurlaub

Für fünf Tage einfach mal so etwas anderes sehen und erleben? Den Arbeitsalltag hinter sich lassen und auf Entdeckungsreise gehen? Das können Auszubildende und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch das Bildungsurlaubsgesetz. Und das für fünf Tage pro Jahr bei bezahlter Freistellung. Das Angebot ist dabei sehr vielfältig. Von der Studienreise nach Brüssel, über Seminare zur Kommunikation bis hin zu Veranstaltungen zur Auseinandersetzung mit rechtsextremen Tendenzen ist alles möglich.

„Ich kann nur empfehlen, sich das Angebot einmal genauer anzuschauen.“ lädt Bianka Mohr, stellvertretende Vorsitzende des Hessischen Jugendrings, Arbeitnehmer dazu ein, die Chance auf Bildungsurlaub wahrzunehmen. „Fast immer kommen die Teilnehmenden zurück und sagen: Das hat mir richtig viel gebracht.“ wirbt Bianka Mohr für die Angebote.

Auf der Website des Hessischen Jugendrings können Interessierte erfahren (www.hessischer-jugendring.de/service), welche Veranstaltungen von den Mitgliedsverbänden des Hessischen Jugendrings als Bildungsurlaub angeboten werden. Informieren kann man sich auch auf dem Hessentag in Oberursel. Hier werden am Samstag, 11. Juni Expertinnen und Experten am Stand des Hessischen Sozialministeriums im Zelt der Landesregierung Fragen zum Thema Bildungsurlaub beantworten.

Jugendverbände bieten gesetzlich garantierte und zertifizierte Bildungsurlaubsseminare an, darunter die Sportjugend, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend, die Gewerkschaftsjugend. In Hessen gilt das Bildungsurlaubsgesetz für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer oder Auszubildende zur politischen und beruflichen Bildung mit bezahlter Freistellung. Außerdem gibt es die Möglichkeit für eine Freistellung zur Qualifizierung und Fortbildung für ein Ehrenamt in der sozialen Arbeit.

In Hessen werden Bildungsurlaubsveranstaltungen für neugierige, aktive und engagierte Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre von den Jugendverbänden, den kommunalen Jugendbildungswerken und freien Trägern der Jugendbildung in Bildungsstätten durchgeführt. Der Hessische Jugendring ist engagiert in der Gestaltung guter Rahmenbedingungen für Bildungsurlaubsseminare und unterstützt die Jugendverbände mit Fachtagungen, Fortbildungen, fachpolitischen Stellungnahmen und leistet Grundlagenarbeit sowie Lobbyarbeit.
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV: David Schulke

Der Hessische Jugendring ist die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Jugendverbände. Über 1 Million Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind Mitglied in Jugendverbänden in Hessen. Grundlage der vielfältigen Angebote für Kinder und Jugendliche der hessischen Jugendverbände ist das hohe Engagement von mehr als 75.000 jungen ehrenamtlich und freiwillig Engagierten.

Kontaktadresse
Kasseler Jugendring e.V.
Mühlengasse 1
34125 Kassel

Tel: 0561 - 57 39 98
Fax: 0561 - 57 39 99
Wir bei Facebook

Wir bei Twitter

Follow Me on Twitter