hjr newsletter März 2013

Aktuelles
U18 – Die Wahl für Kinder und Jugendliche
Bildungsstätte Jugendburg Ludwigstein für Ökoprojekt ausgezeichnet
Jugendsammelwoche ist wieder gestartet
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Jugendpolitische Forderungen des hjr
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
Fachtag „Jugendverbände in der Ganztagsbildung“ am 4. Mai 2013
31. Internationale Jugendbegegnung Dachau
Kontakt- und Planungsseminar für deutsch-tschechischen Jugendaustausch
72-Stunden-Aktion „Uns schickt der Himmel“
Stellenausschreibungen
LAG Hessen
BDKJ Mainz
BDKJ Brandenburg
Spielmobil der Falken Darmstadt
Der Tipp:
Jung für Alt: Internationales Workcamp in Philippsthal (Werra)
Das Zitat

Aktuelles

U18 – Die Wahl für Kinder und Jugendliche

Im Februar startete das Kinder- und Jugendwahlprojekt U18 mit seinen Aktivitäten zur Bundestagswahl 2013. Ab sofort können sich interessierte Gruppen über die bundesweite Plattform www.u18.org als Wahllokal registrieren lassen.  Die Landeskoordinierungsstelle ist die hjr-Geschäftsstelle.  Ansprechpartner ist David Schulke, der gerne weitere Fragen beantwortet und beratend bei der Umsetzung zur Seite steht.

Bildungsstätte Jugendburg Ludwigstein für Ökoprojekt ausgezeichnet

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Potsdam wurde die Jugendbildungsstätte Ludwigstein für ihr Projekt „Öko-Trendsetters“ mit dem Deutsch-Polnischen Jugendpreis ausgezeichnet. 2012 trafen sich junge Deutsche und Polen in Witzenhausen und Świdnik, erkundeten, ob in den Geschäften vor Ort regionale und fair gehandelte Lebensmittel zu finden sind, diskutierten mit der Bürgermeisterin von Witzenhausen und warben in einer selbst organisierten Aktion für den Kauf entsprechender Produkte. Die nachhaltige Durchführung des eigenen Projekts und der Alltagsbezug sowie die langfristigen Effekte der Begegnung waren ausschlaggebend, dass die „Öko-Trendsetters“ sich gegen ihre Konkurrenten in der Kategorie der außerschulischen Projekte durchsetzen konnten.

Jugendsammelwoche ist wieder gestartet

In dieser Woche geht Hessens Jugend wieder sammeln. In diesem Jahr ist Ministerpräsident Volker Bouffier zum zweiten Mal hintereinander Schirmherr der Jugendsammelwoche. Er gab daher auch den Startschuss im Hessischen Landtag gemeinsam mit einer Gruppe der Jugendfeuerwehr Wiesbaden-Naurod. Ein besonderes Dankeschön gab es für eine aktive Gruppe aus dem Gebiet des Kreisjugendrings Bergstraße. Dort wird schon seit Jahren das höchste Sammelergebnis erzielt. Eine Gruppe stellte am vergangenen Wochenende die Einlaufeskorte beim Heimspiel des FSV Frankfurt gegen den 1.FC Köln vor ausverkauftem Haus. Beim Aufruf des Kreisjugendrings war die Jugendfeuerwehr Heppenheim am schnellsten und nahm an der Aktion teil. Nach den guten Erfahrungen aus diesem Jahr wollen wir das Event gerne im kommenden Jahr wieder mit dem FSV Frankfurt zusammen anbieten und es dann wieder in die Verlosung geben. Bilder der Veranstaltung findet ihr auf unserer Facebookseite oder im Pressebilderbereich der Website des hjr. Bitte beachtet folgenden Hinweis, den wir nach ein paar Anfragen zur Richtlinie der Jugendsammelwoche entwickelt haben.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Jugendpolitische Forderungen des hjr

Mit den Jugendpolitischen Forderungen veröffentlicht der Hessische Jugendring seine politischen Schwerpunkte für die Dauer der 19. Wahlperiode des Hessischen Landtages. Damit bezieht der Hessische Jugendring mit seinen 30 Mitgliedsverbänden Position im Namen der Jugendverbandsarbeit in Hessen, aber auch für die Belange von jungen Menschen in Hessen. Die Forderungen wurden auf einer Pressekonferenz in Wiesbaden zusammen mit Ergebnissen der Studie „Keine Zeit für Jugendarbeit!?“ vorgestellt.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Fachtag „Jugendverbände in der Ganztagsbildung“ am 4. Mai 2013

Der Hessische Jugendring veranstaltet am Samstag, dem 4. Mai 2013, 10 bis 17 Uhr in Frankfurt einen Fachtag zum Thema „Jugendverbände in der Ganztagsbildung“. Die Veranstaltung beleuchtet die politische Bedeutung der Ganztagsbildung und ihre Umsetzung in der Praxis mit Fokus auf die Kooperation von Ganztagsschulen mit Jugendverbänden. Außerdem dient der Fachtag zum gegenseitigen Austausch der Jugendverbände und zum Ideenentwickeln. So ist im Anschluss an eine Inputphase am Vormittag ein intensiver Workshop-Nachmittag geplant. Zentrale Themen werden sein: Die Koordination von Kooperationen, die Qualifikation von Teamer/innen, die Vielfalt möglicher Formate von Kooperationsangeboten. Mehr zum Programm finden Interessierte hier. Ein  Flyer folgt.

31. Internationale Jugendbegegnung Dachau

Von 27. Juli bis 9. August 2013 findet in der Nähe von München die 31. Internationale Jugendbegegnung Dachau statt, die Teilnehmer/innen aus der ganzen Welt Gelegenheit zum Austausch über Fragen zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bietet. Mehr Infos zu der Kooperationsveranstaltung mehrerer Jugendverbände aus München und Dachau finden Interessierte hier.

Kontakt- und Planungsseminar für deutsch-tschechischen Jugendaustausch

Tandem (die Koordinierugszentren ‚Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch‘ in Regensburg und Pilsen) bieten vom 25.-28. April 2013 ein Kontakt- und Planunsseminar für Jugendaustausch an. Hier sollen die ersten Schritte beim Aufbau einer deutsch-tschechischen Zusammenarbeit erleichtert werden. Das Kontakt- und Planungsseminar richtet sich an Jugendleiter/innen und Multiplikator/innen aus Tschechien und Deutschland, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind. Im Idealfall entstehen schon aus dem Seminar heraus Partnerschaften. Weitere Infos zur Veranstaltung können der Ausschreibung entnommen werden.

72-Stunden-Aktion „Uns schickt der Himmel“

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ setzen sich bei der bundesweit größten Sozialaktion im Jahr 2013 hundertausende junge Menschen für das Gute ein. Mit der 72-Stunden-Aktion des Bundes der deutschen katholischen Jugend realisieren sie gemeinnützige, interkulturelle oder politische Aufgaben und setzen damit ein deutliches Zeichen für Solidarität. Über die Website der Aktion können sich Interessierte anmelden. Eingeladen sind alle Gruppen die Spaß daran haben, die Welt ein bisschen besser zu machen.

Stellenauschreibungen

LAG Hessen

In der Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG) ist zum nächstmöglichen Termin zunächst befristet bis zum 31.07.2014 im Rahmen einer Elternzeitvertretung eine ½ Stelle als Referent/Referentin für Jugendbildung und soziale Stadtteilentwicklung zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-H. Weitere Infos können Interessierte der Stellenausschreibung entnehmen.

BDKJ Mainz

In der Diözese Mainz ist im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) das Amt der hauptamtlichen BDKJ-Diözesanvorsitzenden (39 Stunden) zu besetzen. Es handelt sich hierbei um ein Wahlamt mit einer Amtszeit von drei Jahren. Wiederwahl ist möglich. Die Wahl findet während der Diözesanversammlung vom 28. – 30. Juni 2013 statt. Antrittstermin ist der 1. September 2013. Dienstsitz ist Mainz. Weitere Auskunft erteilen im  Bischöfliches Jugendamt Eric Niekisch und Bianka Mohr  Die Stellenausschreibung kann hier eingesehen werden.

BDKJ Brandenburg

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Diözesanverband Berlin sucht zum 1. Mai 2013 zunächst befristet für ein Jahr eine Elternzeitvertretung für eine/einen Bildungsreferenten/in mit dem Schwerpunkt Land Brandenburg mit einem Stellen-umfang von 80%. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL. Bewerbungsschluss ist der 28. März 2013.  Weitere Infos können der Stellenausschreibung entnommen werden.

Spielmobil der Falken Darmstadt

Der Verein das Rotzfreche SPIELMOBIL Darmstadt e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet eine pädagogische MitarbeiterIn für das SPIELMOBIL. (w/m) Die Stelle hat einen Umfang von 50% und wird in Anlehnung an die Entgeldstufe TVöD 9 vergütet. Interessierte können die Ausschreibung hier einsehen. Bewerbungen per Email unter info@spielmobil-darmstadt.de Weitere Informationen: www.spielmobil-darmstadt.de oder bei Tobias Dobler 06151/918765

Der Tipp

Jung für Alt: Internationales Workcamp in Philippsthal (Werra)

Wer die Sommerferien nutzen und gemeinsam mit Freiwilligen aus aller Welt alten Menschen mehr Abwechslung und Freude in ihren Alltag bringen will, für den bietet der SCI (Service Civil International – Deutscher Zweig e.V.) die Gelegenheit!

Interessierte können vom 13. bis 27. Juli 2013  in einem Workcamp die Evangelischen Pflegedienste Haus Kreuzberg in Philippsthal (ca. 150 km nordöstlich von Frankfurt) unterstützen. Die „Evangelischen Pflegedienste Haus Kreuzberg“ bieten pflegebedürftigen alten Menschen verschiedene Hilfen an: Essen auf Rädern, ambulante Pflege, Kurzzeit- und Tagespflege, Wohnplätze etc. Das Durchschnittsalter der BewohnerInnen des Hauses liegt bei 86 Jahren. Sie sind körperlich krank, in ihrer Mobilität stark eingeschränkt oder leiden unter einer Demenz.

Im letzten Workcamp wurde ein Streichelzoo errichtet. In diesem Sommer sollen dort die Wege gebaut und Pflasterarbeiten verrichtet werden.

Wer Interesse an handwerklicher Arbeit hat und sich für gerne für ältere Menschen einsetzen möchte, kann sich hier über das Camp informieren.

Das Zitat

„Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grundstein für etwas Zukünftiges legen – denn Zukunft kann man bauen.“ Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Email this to someoneShare on Facebook2Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0
Kontaktadresse
Kasseler Jugendring e.V.
Mühlengasse 1
34125 Kassel

Tel: 0561 - 57 39 98
Fax: 0561 - 57 39 99
Wir bei Facebook

Wir bei Twitter

Follow Me on Twitter